Future Screenings

tranzania.living.room.

Premiere auf dem

39. Int Film Festival Rotterdam (27. Jan – 7. Feb. 2010) &
33. Göteborg Int. Film Festival ( 29.Jan.-8.Feb.2010)

Eine atmosphärische Reise durch die Zwischenräume der Imagination – Tanzania/Deutschland.

tranzania.living.room. erzählt von der Distanz, dem Graben, dem Dazwischen – aber auch dem Blick hinüber. Schichten zwei konträre Topographien fließen übereinander zu Projektionen – von beiden Seiten.

Musik von Nest (Otto A. Totland & Huw Roberts).

“Die Bilder zeigen eine fiebrige Traumwelt…”
G. Zuilhof, Film Festival Rotterdam

HTTP://WWW.FILMFESTIVALROTTERDAM.COM/PROFESSIONALS/FILMS/TRANZANIA-LIVING-ROOM/
HTTP://FILMWEB01.FILMFESTIVAL.ORG/


Aus Anlass des 60. Geburtstags der Int. Filmfestspiele Berlin (Berlinale) hat Uli M Schueppel (mit Unterstützung von Bastian Schreitling/digital artist & Pictorion/DasWerk) den von ihm seit 2002 kreierten Berlinale-Trailer/Opener überarbeitet.

Vom 11.2. – 21. 2. 2010 leitet diese Version sämtliche Filme in allen Sektionen des Festivals ein.

HTTP://WWW.BERLINALE.DE/DE/VISUALS/TRAILER/INDEX.HTML

Der Berlinale-Trailer (09) läuft außerdem auf dem 39. Int Film Festival Rotterdam (2010) im Programm “Signals – RE:Reloaded”/Trailer Park. Darin werden auch Festival-Trailer u.a. von David Cronenberg, Manoel De Olivera, Ulrich Seidl, Roy Andersson, Jean-Luc Godard, Guy Maddin, oder Bong Joon-Ho gezeigt.

HTTP://WWW.FILMFESTIVALROTTERDAM.COM/EN/COMBINEDPROGRAMMES/TRAILER-PARK-FESTIVALS-PRODUCE-FILM/


ab 19.Feb bis Ende April 2010 läuft der 1990 erstmals veröffentlichte Dokumentarfilm The Road, to God Knows Where in Wien/Austria im Top-Kino & Schikaneder.

HTTP://WWW.TOPKINO.AT/JART/PROJECTS/TOP-KINO/MAIN.JART

The Road, to God Knows Where zeigt die Nordamerika-Tour von Nick Cave & The Bad Seeds 1989.
Der Film entfaltet das Bild des Rockmusikgeschäfts Ende der 80er Jahre mit all seinen Widersprüchen: der Mythos im Gegensatz zur geforderten Routine – die Wirklichkeit im Gegensatz zu herrschenden Klischeevorstellungen.

‘The Road…’ is classic cinema verite, a tremendously evocative documentary for anyone who’s ever been involved either on the fringes or in the heart. (…) this hyper-grainy b&w film is a lovingly detached testament to the absurdity of the ritual.

Melody Maker / New Musical Express

 

Screenings in November

ELEKTROKOHLE (VON WEGEN) als DVD erhältlich.

Mit umfangreichem Bonus-Material:

KONZERTMATERIAL, 76min

ZUGABE (Interviewmaterial), 74min, mit Blixa Bargeld, FM Einheit, Alexander Hacke, u.v.a.

Erschienen bei “good!movies”

HTTP://WWW.GOODMOVIES.DE/EINZELANSICHT.PHP?PRODUCTS_ID=371&S=C27DB8468C2419C2A79FA9F6EA7D4A9BVertrieb: Indigo DV 933508, EAN 4047179335089


ELEKTROKOHLE (VON WEGEN) – Veranstaltungen:

– 6. 11. Antwerpen/Belgien – “De Nachten 2009″

HTTP://WWW.DENACHTEN.WORDPRESS.COM- 7. & 8.11. Utrecht/Niederlande – “Niemandsland”

HTTP://WWW.CULTURELEZONDAGEN.NL- 6. – 15.11. CPH:DOX Copenhagen Int. Documentary Film Festival/Dänemark
(im Wettbewerb) – in Anwesenheit von Uli M Schueppel

HTTP://WWW.CPHDOX.DK- 11. – 22.11. 20. Ljubljana Int. Film Festival/Slovenien

HTTP://WWW.EN.LIFFE.SI15. – 22.11. 50. Thessaloniki Int. Film Festival/ Greece – “Independence Days”
in Anwesenheit von Uli M Schueppel

HTTP://WWW.FILMFESTIVAL.GR


Der Tag

Spezialvorführung von “Der Tag” in der “Alten Dorfkirche” von Essenheim. (26.11.09; 20h) in Anwesenheit von Uli M Schueppel.

Eine Veranstaltung des Kunstforums Rheinhessen:

HTTP://WWW.ESSENHEIMER-KUNSTVEREIN.DE/DFK/DFK_START.HTM