ELEKTROKOHLE (OFF WAYS) @ LOUVRE-Paris

ELEKTROKOHLE (VON WEGEN) @ LOUVRE-Paris

Zu Ehren des Nobelpreisträgers JMG Le Clézio wird im “Auditorium du Louvre” ein Abend mit Filmausschnitten & Musik (“TransWorldExpress”) präsentiert
-dabei auch ausgewählte Teile von ELEKTROKOHLE (VON WEGEN)
10.Dez, 22 Uhr, Musée du Louvre, Paris

MUSIC-DOC-MASTERCLASS

Vom 15. – 22.7. wird Uli M Schueppel eine Masterclass beim 18. European Film Festival Palic leiten. Der Workshop für junge FilmemacherInnen aus Serbien und Kroatien beinhaltet Aspekte des Genres “Musik-Dokumentarfilm”.

Teilnehmende Musiker (mit Konzerten!):
Jaki Liebezeit, Mick Harvey, Burnt Friedman, Damo Suzuki, u.a.

www.palicfilmfestival.com/

2 schueppel- filme auf ARTE-TV

Anfang Juni jeweils Mittwochs:

DER TAG

(New Berlin Film Award09 –Preis der Ökumenischen Jury) ist eine filmische Meditation über Leben, Zeit und Räume – und ihre Ausgänge. Zwölf Strophen über das Sterben der Anderen.
(Musik: FM Einheit)

Mittwoch, 1.6. 0:45 Uhr, ARTE-TV

tranzania.living.room

Filmessay über den europäische Traum von Afrika, und gleichzeitig den tanzanischen Blick in das deutsche Wohnzimmer.  Erzählt werden die Bilder der Distanz, das Dazwischen – aber auch ein Blick hinüber. Von beiden Seiten.
(Musik: Nest)

Mittwoch, 8.6. 23:30 Uhr, ARTE-TV

3 Filme beim achtung berlin / new berlin film award – Festival

In der Sektion “Berlin Highlights“:

tranzania.living.room

Eine filmische Meditation über den europäische Traum von Afrika, und gleichzeitig den tanzanischen Blick in das deutsche Wohnzimmer.  Erzählt werden die Bilder der Distanz, das Dazwischen – aber auch ein Blick hinüber. Von beiden Seiten.
(Eine schueppel-films Produktion mit Unterstützung durch Medienboard Berlin-Brandenburg; Goethe-Institut und Int. Film Festival Rotterdam)

Freitag, 15.04. 20:30 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain (deut UT)
Sonntag 17.04.  22:00 Uhr Babylon Mitte (engl. UT)

trailer: http://www.youtube.com/watch?v=gtZaCF6U7jw

In der Sektion “Retrospektive Musikstadt-Berlin“:
The Song

Die Kurz-Dokumentation folgt dem Entstehungsprozess des Songs “Until The End Of The World” von Nick Cave & The Bad Seeds 1990 im Hansa-Studio, Berlin – vom Anfang zum Ende.
The Song

Samstag  16.04.  20:30 Babylon Mitte
Montag  18.04  22:30 Babylon Mitte

Lost

Doku-Clip über den letzten Morgen (30.4.86) im “Risiko”, des wohl legendärsten Szene-Clubs in West-Berlin der 80er. Musik: Anita Lane&Mick Harvey
lost3
Sonntag 17.04.  20:30 Filmtheater am Friedrichshain

JAHRE DER KÄLTE (Frozen Stories)

nun tatsächlich im Kino – nach 17 Jahren!
laut aktuellem TIP-Magazin “sehenswert”
zitty (3/2011): “Historisch wie künstlerisch wichtig und beeindruckend.”

30.1. – 9.2. im BrotfabrikKino (Caligariplatz 1, Berlin)
“Filmsalon” am Sonntag 30.1. um 19:30 in Anwesenheit von Uli Schueppel

JAHRE DER KÄLTE (Frozen Stories)

„Du wirst mich nicht verstehen. mein Sohn.“
„Jahre der Kälte“ schildert auf ganz persönliche und formal unkonventionelle Weise das Herantasten des Berliner Filmregisseurs Uli M Schueppel an einen weitgehend unbekannten Aspekt deutscher Nachkriegsgeschichte.

„ Dieser Film geht sehr nahe ran. Er zeigt alte Männer, Augen, Münder vor einer schwarzen Leinwand. Es geht um das Grauen einer Generation. (…)
Die Wirkung ist verblüffend. Es scheint, als flackere die Montage auf, als brenne sie. (…)
Hier endet jeder Spuk.“
Süddeutsche Zeitung, Marcus Hertneck, 30.8.94