LATEST NEWS

 

DER ATEM geht in Postproduktion

Wir freuen uns sehr hier mitzuteilen, dass der neue Film „DER ATEM“ von Uli M Schueppel am 11.Februar abgedreht wurde – nach 32 Nacht-Drehs (im Winter!)…

DER ATEM wird der 3.Teil der „Gesänge-Trilogie“ von Uli M Schueppel sein – nach „DER Platz“(97) und „DER TAG“(07).
Der Film ist eine Coproduktion von ‚ARTE (Spätvorstellung)‘ und ‚Schueppel-Films‘, gefördert durch das ‚Medienboard Berlin-Brandenburg’.
Später im Jahr sicher mehr Neues zu dem Projekt (womöglich im Herbst?).

_________________________

ELEKTROKOHLE -Von Wegen @ HAUS DER DEMOKRATIE und MENSCHENRECHTE

Der Dokumentarfilm „Elektrokohle – Von Wegen“ von Uli M Schueppel (2009) wird am 21. Februar um 19h im Haus der Demokratie aufgeführt – freier Eintritt!
Uli M Schueppel wird den Film vorstellen und zum anschliessenden Gespräch anwesend sein.
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

VonWegen im HDM
_______________________________

OPENER/TRAILER der 68. BERLINALE

Der BERLINALE-Trailer/Opener, von Uli M Schueppel seit 2002 entworfen, wird auch in diesem Jahr alle ausgewählten Filme in allen Festivalsektionen der 68. Berlinale (Int. Filmfestival Berlin – 15. – 15.Feb 2018) einleiten.
Berlinale-Trailer/fokus
_________________________

„THE ROAD, TO GOD KNOWS WHERE“ im Programm der DOCUMENTA 14

In der letzten Festivalwoche präsentiert ‚documenta 14‘ unter dem Titel „Final Cut“ eine von Adam Szymczyk zusammengestellte Auswahl “von bedeutenden und von Adam Szymczyk sehr geschätzten, jedoch selten gezeigten Filmen“.

The Road, to God Knows Where“, ein Dokumentarfilm von Uli M Schueppel mit & über Nick Cave & The Bad Seeds, wird im Programm der ‘documenta 14′ am 13. Sept gezeigt (Filmladen Kassel).

Link: THE ROAD , to God…@ documenta14

_________________________

ALLE “schueppel-films” auf vimeo

Wir freuen uns mitzuteilen, dass wir dabei sind nun endlich ALLE “schueppel-films” in guter Qualität, untertitelt oder Engl.Fassungen, sowie zumeist mit neuen Trailern und Bonus-Material auf der Vimeo-Platform jederzeit und überall verfügbar zu machen.
Voraussichtlich ist dieser Prozess im März17 abgeschlossen.
Viel Freude beim (Wieder-)Entdecken!

Link: schueppel-films on Vimeo
_________________________

„ELEKTROKOHLE-VonWegen“ in HH/Elbphilharmonie-Eröffnung

Im Rahmen der Eröffnung der Elbphilharmonie spielt „Einstürzende Neubauten“ im Großen Saal (das Konzert ist ausverkauft). Begleitend dazu zeigt die Elbphilharmonie-Hamburg im Abaton-Kino den Film „ELEKTROKOHLE-VonWegen“.
Als Gäste eingeladen sind der ExNeubauten-Bassist Mark Chung und der Regisseur Uli M Schueppel.

Am 19. Januar gibt es zwei Vorstellungen: 19 Uhr und 21:30 Uhr.
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

http://www.abaton.de/index.htm?115224

Link: Elbphilharmonie – Elektrokohle

_________________________

DFFB / Deutsche Kinemathek

Aus Anlass des 50jährigen Bestehens der DFFB (Deutsche Film- und Fernsehakademie) hat die Deutsche Kinemathek ein umfangreiches Online-Archiv erstellt mit Filmen, Fotos, und Dokumenten. Zusätzlich geben Texte von Filmwissenschaftlern und Autoren Einblicke in etliche Themenschwerpunkte.

Uli M Schueppel hat an der DFFB zwischen 1984 – 1989 studiert. In dem interessanten Artikel von Ralph Eue „Arbeiten zwischen Film, Video und Musik 1978-88“ wird die Entwicklung von Christoph Dreher, zu Peter Braatz, zu Uli M Schueppel in der DFFB-Geschichte nachvollzogen, „während der sich Filmemacher- und Musikermilieus massiv und enthusiastisch durchmischten“.

https://dffb-archiv.de/editorial/arbeiten-zwischen-film-video-musik-dffb-1978-88

Uli M Schueppel ist wieder von Mai bis August 2016 als Dozent an der DFFB tätig.

_________________________

Schueppel in “Zwischentöne” – Deutschlandfunk

Am geschichtsträchtigen 9.November ist Uli M Schueppel im Deutschlandfunk, in der 90min Live- Sendung „Zwischentöne“ (13:30 – 15:00) bei Joachim Scholl zu Gast, um über Leben, Werk und Berlin zu reden.
(Auch live im Netz, und danach auch als Podcast weiter zu hören.)

www.deutschlandfunk.de/musik-und-fragen-zur-person-der-filmemacher-uli-m-schueppel

 _________________________

Shlim-Line Show @ Die Zeit-online

Ende der 80er in West-Berlin hat Uli M Schueppel (mit Johannes Beck) auch selbst mal Radio gemacht. Die wöchentliche „Shlim-Line Show“ lief damals Nachts auf Radio100. In der Sendung am 24.10.89 wurde (jedenfalls akustisch;) „14 Tage zu früh die Mauer geöffnet…“
An diese recht absurde Geschichte erinnert ein umfangreicher und besonderer Bericht auf ZEIT- online (mit O-Ton Ausschnitten) von Carolin Ströbele und Maria Exner

www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2014-11/mauerfall-live-westberlin-radio-100/

  _________________________